logo

Mikroben

Konzert mit Eckhart Liss (Flöte) und Berthold Tuercke (präparierter Flügel)

Die beiden Musiker präsentieren erstmalig 21 Mikroben aus ihrem aktuellen Zyklus für Flöte und präparierten Flügel.

Mikroben – diesen Begriff aus der Biochemie für Mikroorganismen hat der Maler Max Ernst für die Betitelung eines Bilderzyklus kleinstformatiger Bilder benutzt. Die beiden Muisker bezeichnen mit diesem Begriff einen Musikzyklus von 21 kurzen Charakterstücken, angesiedelt zwischen Komposition und Improvisation, Experiment und Programmmusik. Sie werden in dieser Form erstmalig präsentiert. Im überraschenden Miteinander zwischen Flöte und präpariertem Flügel klingen sie schwebend, zart, fast entrückt und verträumt. Die „Mikroben“ sind ein wachsender und sich verändernder Zyklus. Die Arbeit daran hat 2014 begonnen.

Eckhart Liss und Berthold Tuercke spielen seit ihrer Schulzeit immer wieder eigene Musik zwischen allen Stilen und Stühlen. Berthold Tuercke ist Komponist und Musiker sowie Dozent an der Universität der Künste Berlin. Sein jüngstes Werk, „Die blassen Herren mit den Mokkatasen“, nach den gleichnamigen Texten von Herta Müller, wurde vom Modern Art Ensemble 2013 im Konzerthaus Berlin aufgeführt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.